Unser Juffi-Versprechen

Von 19. Dezember 20112011, Aktionen

Am dritten Adventswochenende haben wir, die Gruppe von Anna und Lara, von Freitag auf Samstag im Pfarrheim übernachtet. Wir warteten schon lange auf unser Versprechen und an diesem Freitagnachmittag war es dann endlich soweit:

Als erstes saßen wir in einem Stuhlkreis, wo in der Mitte die Sachen lagen, die wir in den letzten Wochen gemacht haben: z.B. unsere Collagen, unsere Gruppenregeln, der Gruppeneintopf, Luftballons und ganz viele Fotos über Pfadfinder.

Danach haben wir zwei Spiele gespielt. Das erste war ein Spiel, bei dem wir eine Decke selbstständig umdrehen musste, obwohl wir drauf standen. Es hat lange gedauert, aber am Ende doch geklappt.  Beim zweiten Spiel mussten wir eine Murmel durch saubere Abflussrohre transportieren, ohne dass sie rausfallen.

Anschließend haben wir Berta, unsere perfekte Pfadfinderin, gemalt. Sie hat einen großen Mund, offene Augen, ein großes Herz, … und sie trägt ein blaues Halstuch, wie wir jetzt auch!

Beim Abendessen hatten wir ein großes Buffet, aber keinen Ketchup, weil Jana ihn nicht gefunden hat. Es war sehr lustig und geschmeckt hat es natürlich auch.

Danach schrieben wir unsere Versprechenstexte. Als wir  damit fertig waren, haben wir uns Schuhe, Jacke, Schal und Mütze angezogen und sind zum Rosengarten hinter der Kirche gewandert. Dort wurden wir von Tom und Tom begrüßt und sie haben uns nacheinander die Kerze überreicht, damit wir das Versprechen ablegen konnten. Jeder von uns bekam ein blaues Halstuch.

Wieder im Pfarrheim angekommen haben wir bei Kinderpunsch und Süßigkeiten gefeiert und am Ende des schönen Tages haben wir noch einen lustigen Film geguckt.

Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt, aufgeräumt, reflektiert und noch ein bisschen gespielt.

Unser Versprechen war sehr sehrsehrschön!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookies Deaktivieren! Hier klicken um dich auszutragen.