Unser erstes Pfadfinderversprechen

Wir trafen uns um 17:00 Uhr am Pfarrheim. Zuerst haben wir aufgeschrieben, was wir von diesem Versprechenswochenende Positives erwarten und Negatives befürchten. Vor und nach dem Essen machten wir lustige Kennenlernspiele. Wir aßen Spaghetti mit Tomatensoße und wiederholten später, was wir über die Pfadfinderei und besonders die Grundlinien der Pfadfinderbewegung in den vorherigen Gruppenstunden besprochen und gelernt hatten. Wir bastelten unseren eigenen Halstuchknoten und formulierten unsere Versprechenstexte, bevor es in den Kreuzgang an der Kirche ging. Dort legte jeder sein ganz persönliches Versprechen ab und bekam dann von seinem Gruppenleiter das grüne Halstuch der Pfadfinderstufe überreicht.
Nach dem Versprechen schauten wir noch einen Film und kuschelten uns schließlich in unsere Schlafsäcke. An Schlafen war allerdings nicht zu denken! Und so wurde es für alle eine laaange Nacht. Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam und plauderten über die vergangene Nacht. Um 10 Uhr endete unser Wochenende und wir wurden von Uschi und Sebi nach Hause gebracht.
Alle waren sehr zufrieden, müde und glücklich über das gelungene Versprechenswochenende!

von Uschi´s Mädels

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookies Deaktivieren! Hier klicken um dich auszutragen.