Pfingstlager 2014 – oder: Unter der sengenden Sonne von Rhens

Von 15. Juni 20142014, Aktionen

Am Pfingstwochenende vom 06.06. bis 09.06.2014 machte sich ein Teil des DPSG Stammes Oberpleis, wie jedes Jahr, zum Pfingstlager auf. Dieses Mal ging es mit 45 Kindern und 9 Leitern auf den Jugendzeltplatz in Rhens bei Koblenz. Das Motto lautete `Die Olympischen Pfingstspiele` und ließ damit auf ein abenteuerliches Programm hoffen.

Der Ankunftstag gestaltete sich noch wenig olympisch mit dem Aufbauen der Zelte, der Erkundung des Platzes, Kennenlernen und abends am Lagerfeuer zur Ruhe kommen.

Der Samstag startete dann aber nach der alltäglichen Morgenrunde mottogetreu mit einer `Trainingseinheit`. Diese war gestaltet in Form von Workshops wie z.B. Wachsfackeln bauen, Basteln und Gestalten, Bannermast bauen oder Waffeln über dem Feuer backen. Nach einem Mittagssnack konnte der folgende Nachmittag in freier Verfügung mit Spiel und Spaß oder einfach Ausruhen verbracht werden. Es soll dazu gesagt sein, dass das gesamte Wochenende sehr schönes, aber auch unglaublich heißes Wetter war, also war Freizeit immer gerne gesehen, egal ob zum Faulenzen im Schatten oder zum erfrischenden Duschen. Zum Abend wurde gemeinsam ausgiebig gegrillt. Im Anschluss folgte eine weitere `Trainingseinheit`, allerdings unter erschwerten Bedingungen. Es handelte sich um ein Nachtspiel im Wald. Wir spielten das Rollen- und Bewegungsspiel `Stratego` mit der Großgruppe. Nach zwei spannenden Runden waren alle erschöpft und setzten sich entweder noch etwas ans Lagerfeuer oder gingen sofort schlafen.

Am Sonntag sollte sich das `Training` endlich auszahlen. Es fanden die `Olympischen Pfingstspiele` statt, die den Höhepunkt des Wochenendes darstellten. Sechs unterschiedliche Teams zogen los und mussten an verschiedenen Stationen Aufgaben in den Kategorien Mut, Ausdauer, Kreativität, Geschick, Kraft und Geist meistern. Der Nachmittag nach der Olympiade gestaltete sich wieder eher entspannt, mit lockeren Angeboten von Spielen bis zu kreativem Basteln. Um 18:00 Uhr wurde zusammen mit anderen Stämmen in einer Art Amphitheater, das zum Platz gehörte, eine schöne Pfingstmesse gefeiert. Der Abend klang mit einem Campfireabend aus, bei dem sowohl die Sieger unserer Olympiade bekannt gegeben und gekürt wurden, als auch die selbstgemachten Wachsfackeln ausprobiert werden durften. Dabei konnten Kinder und Leiter sogar ihre Feuerspuckerqualitäten unter Beweis stellen.

Montag war leider schon wieder der Abreisetag. Alle Kinder hatten schon vor dem Frühstück ihre Taschen gepackt und die Zelte leer geräumt. Somit konnte nach einer Stärkung direkt mit dem Zeltabbau begonnen werden. Erst sollten alle Gruppen mit einem Leiter oder Rover einzeln ihre Schlafzelte abbauen und dann alle gemeinsam die Aufenthaltszelte und das Küchenzelt. Alles lief reibungslos und schneller als erwartet, deshalb konnte man nach einer kurzen Reflexion des Wochenendes und einer gemeinsamen Abschlussrunde schon gegen 13:30 Uhr den Bus beladen und den Weg nach Hause antreten.

Alles in allem war es ein anstrengend heißes, aber doch wunderschönes Zeltlager!

Vielen Dank noch einmal an all die tollen Kinder und Leiter, die das Wochenende so schön, lustig und abwechslungsreich gemacht haben!

von Marlena

[Best_Wordpress_Gallery id=“57″ gal_title=“Pfingstlager 2014 in Rhens am Rhein“]

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookies Deaktivieren!