Jahresrückblick 2008

Von 28. Januar 20092009, Aktionen, Startseite
Oberpleis, im Januar 2009
  • Liebe Eltern!
    Ein sehr ereignisreiches Jahr liegt hinter uns! Wir möchten – wie üblich – mit Beginn des neuen Jahres die Gelegenheit nutzen, um auf die Aktivitäten der Pfadfinder und die Ereignisse des vergangenen „Pfadfinder-Jahres 2008“ zu schauen.

  • Anfang letzten Jahres beteiligte sich wieder ein großer Teil der Pfadfinder an der alljährlichen Sternsinger – Aktion.
  • Vom 10. – 13. Januar nahmen 18 Pfadfinder an der Aktion „Fett Frostig“ teil. Es wurde an der Nordseeküste bei winterlichen Temperaturen gezeltet, gegessen, gespielt und gelacht. Ein schönes und erlebnisreiches Wochenende.
  • Georgstag: Am 05. April sollte eigentlich eine ausgedehnte Wanderung durchs Siebengebirge stattfinden. Dieser Tag fing regnerisch an und als die Wanderer an der Löwenburg waren beendete ein kräftiges Hagelgewitter die Tour durch die 7 Berge. Im Pfarrheim wurden dann alle trockengelegt und für das leibliche Wohl gesorgt.
  • Unser Leiterwochenende fand vom 11. – 13. April in Buchenau statt. Dort beschäftigten sich die Leiter mit dem Thema „Was bedeutet es, eine Gruppe zu leiten“. Es gab auch noch Zeit für andere Aktivitäten und für den Austausch von Erfahrungen in den Gruppenstunden. Alles in allem war es ein interessantes Wochenende.
  • Im Jahr 2008 gab es 2 Altkleidersammlungen. Die jüngeren Gruppenkinder verteilten die Handzettel an die Haushalte und die Älteren halfen dann beim Einsammeln. Wir sammelten und sortierten auch gut erhaltene Kinderkleidung und schickten sie nach Namibia, wo sie in einem Waisenhaus und an Straßenkinder verteilt wird. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Fa. Schulz , Metall-Werkstatt, Gast und Wegen die uns tatkräftig unterstützten. Es wurden insgesamt 12,2 Tonnen Kleider gesammelt.
  • Über Pfingsten fuhren 30 Pfadfinder zum Zeltlager ins Pfadfinder-Bundeszentrum nach Westernohe. Es gab ein zentrales Programm für die Teilnehmer, aber auch genug Möglichkeiten eigene Ideen zu verwirklichen.
  • Am Mittwoch, dem 21. Mai, machten wir uns mit 12 Pfadfindern auf zum 97. Katholikentag nach Osnabrück, der dieses Jahr unter dem Motto „Du führst uns hinaus ins Weite“ stand. Für die rund 60.000 Besucher gab es ein äußerst vielfältiges Mitmach-Programmangebot für Jung und Alt, das sich über die gesamte Innenstadt von Osnabrück erstreckte: Gesprächs- und Diskussionsrunden, spirituelle Angebote, Singen von modernen Kirchenliedern, Gruppenspiele, Action-Angebote, usw.. Besonders die Angebote im Jugendzentrum wurden von vielen unserer Gruppe genutzt. Höhepunkte bei den musikalischen Angeboten waren sicherlich das Konzert der A-cappella-Gruppe „Wise Guys“ und das Konzert von „Culcha Candela“. Am Sonntag fand dann der Abschlussgottesdienst im Stadion auf der Illoshöhe statt. Beim nächsten Mal werden wir bestimmt wieder mit am Start sein …!
  • Stimmungsvoller als erwartet verlief die Pfadfinder-Versprechensfeier am Freitag, den 30. Mai mit 30 Jungpfadfindern (Kinder zwischen 10 und 12 Jahren). Nach vier Wochen Vorbereitung sollte das Versprechen vor dem Hochkreuz abgelegt werden. Nach der Flucht vor einem Gewitter und starkem Regen legten die Kinder mit ihren Leitern bei Kerzenschein und Donnergrollen ihr eigens formuliertes Versprechen ab, sich für die Gemeinschaft einzusetzen und nach den Prinzipien der Pfadfinderbewegung zu leben. Nachdem jeder sein Pfadfinderhalstuch mit selbst gebasteltem Knoten erhalten hatte, klang der Abend bei Spielen im Pfarrheim aus. Es war ein sehr schönes Erlebnis und wir hoffen, Versprechensfeiern in Oberpleis als Tradition etablieren zu können.
  • In den Sommerferien veranstalteten wir vom 27. Juli – 09. August eine Ferienfreizeit. Wir fuhren mit 70 Kindern, 15 Leitern und der Kochcrew nach Visby in Dänemark. Wir erlebten zwei sehr schöne Wochen in einem Selbstversorgerhaus in der Nähe der Nordseeküste. Ein sehr großes Gelände und diverse Unterkunfts- und Aktivtiätenhäuser machten die Zeit zu einem Erlebnis. Am Elternnachmittag im Probst-Gerhard-Saal konnten Bilder und Filme der Ferienfreizeit angeschaut werden. Als Stärkung gab es Knabbereien, Finger-Food und Kaltgetränke.
  • Als neue Leiter in unserer Runde begrüßten wir nach den Sommerferien Anne Breitenstein, Carina Frings und Jan Stephan.
  • Auf dem Pfarrfest hatte unser Stamm die Großjurte aufgebaut. Viele Pfadfinder spielten, bastelten und beschäftigten sich mit den Kindern, die uns besuchten. Es wurde auch Stockbrot gebacken. Am Abend, nachdem alles abgebaut und aufgeräumt war, wurde mit sehr großer Beteiligung unseres Stammes unser neuer Pfarrer Udo Maria Schiffers in St. Pankratius eingeführt.
  • Vom 16.-24. August 2008 haben Tom Koch und Tom Frings am Woodbadgekurs für Leiter der Jungpfadfinderstufe der Diözese Köln teilgenommen. Dieser Kurs fand an der Nordsee in Ochtersum, einem kleinen Ort nahe Esens statt. Nach einer kurzen Kennenlernphase, vielen guten methodischen Einheiten und dem Erarbeiten eines Projektes ging es an die Arbeit. Wir verbreiten die Nachricht „Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast“ unter allen, die durch den Strandeingang in Bensersiel gingen. Bei der abschließenden Reflexion wurde über die letzten Tage diskutiert.
  • Die Roverstufe des Stammes Oberpleis zog zu ihrem Zeltlager „Deluxe im Dreck“ los. Vom 10.-12. Oktober war der Pfadfinderzeltplatz im Brexbachtal bei Neuwied also unsicher. 19 Oberpleiser Rover (16-20 jährige Jugendliche) und Leiter wuselten durch das Tal und machten das, was sie in der Vorbereitung in Kleingruppen erarbeitet hatten. Neben dem gemeinsamen Kochen, Essen, Trinken und dem gemütlichen Beisammensein wurde am Lagerfeuer auch Kuchen gebacken und eine Rallye durch das Tal gemacht. Eine Tour 2009 wird geplant.
  • Die Jungpfadfindergruppe von Fritz und Tom fuhr eine Woche später (17. Oktober) auch zum Pfadfinderzeltplatz im Brexbachtal. Zuerst wurde die Jurte aufgebaut, danach ein Lagerfeuer angezündet und im „Dutchoven“ (einem gusseisernen Topf, der mit Kohle erhitzt wird) Brot und Kuchen gebacken. Samstags wurden dann Wachsfackeln gebastelt, mit denen dann abends das Feuerspucken erlernt wurde. Nach dem Abbau der Jurte und einer Abschlussrunde ging es dann Sonntags wieder nach Hause.
  • Am 22. November fand unser Franziskustag statt. Es wurde mit über 20 Kindern zur Eislaufhalle in Troisdorf gefahren.
  • Das Friedenslicht von Bethlehem wurde am dritten Advent nach einer kurzen Andacht in der Krypta der Abtei Michaelsberg in Siegburg und einem ausgiebigen Frühstück mit vielen Pfadfindern des Bezirks Sieg am ICE-Bahnhof Siegburg in Empfang genommen. Abends wurde das Friedenlicht von Oberpleiser & Siegburger Pfadfindern zur Komplet in die Abtei Michaelsberg gebracht.
  • Am Samstag des vierten Advents besuchten die Pfadfinder wie jedes Jahr alte und kranke Mitglieder der Gemeinde und brachten ihnen kleine Geschenke, die der Caritasausschuss vorbereitet hatte. Außerdem wurde das Friedenslicht von Bethlehem mitgenommen. In der Vorabend-Messe, die unser Kurat Ferdi Vater zelebrierte, wurde das Licht in unsere Gemeinde gebracht. So konnte sich jeder sein Friedenslicht mit nach Hause nehmen. Nach der hl. Messe gab es heißen Tee im Quadrum.
  • In diesem Jahr fand an Heilig Abend die Bezirks-Christmette in der Pfarrkirche St. Servatius / Siegburg statt. Sie begann um 24.00 Uhr. Diese Messe wurde von Kreisjugendseelsorger Markus Schröder und unserem Bezirkskuraten Andreas Garstka zelebriert.
  • Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Homepage: www.dpsg-oberpleis.de

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookies Deaktivieren! Hier klicken um dich auszutragen.