FFZ 2019 – Spieleolympiade

Am 13.08.wurde der Programmpunkt Spieleolympiade angekündigt. Diese Olympiade wurde in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil war der sportliche Teil. Da unser Motto in diesem Jahr „Zeit für Superhelden“ war, mussten die einzelnen T-Shirt-Gruppen ihre Teamfähigkeit beweisen, gegen andere Gruppen antreten und möglichst viele Punkte erreichen. Für diese Punkte wurden folgende Spiele gespielt: Volleyball, Hühnerleiter, Wasserpong, Capture the flag und Schwedenschach. Trotz des schlechten Wetters hatten alle viel Spaß.

Nach dem Mittagessen ging es weiter mit der Spieleolympiade. Dieses Mal versuchte jede Gruppe alleine Punkte zu erzielen. Folgende Spiele musste man erledigen: Bleistiftsalto, Leiter-T-Shirt raten, Keksbeförderung, zusammengefügte Leiter erraten, Lieder erraten, blind ein Viereck bilden, Leiterquiz, Superhelden zu Leitern zuordnen und Klebemurmel. Beim „blind ein Viereck bilden“ bekamen alle Teammitglieder die Augen verbunden und mussten mit einem Seil (nur mit Worten) ein Quadrat auf den Boden legen. Bei der „Keksbeförderung“ musste man einen Keks auf seine Stirn legen und ihn ohne Hände und Hilfsmittel in seinen Mund befördern. Allerdings hat dies niemand geschafft. Bei der Klebemurmel musste man (insgesamt 5) Murmeln über einen Tisch rollen. Am Ende des Tisches lag ein Blatt mit einem Klebebandstreifen. Wenn die Murmel auf dem Klebeband kleben bleibt, war dies ein Punkt.

Nach dem Abendessen begann der dritte und letzte Teil der diesjährigen Spieleolympiade, dazu versammelten sich alle im Diskoraum. Da haben wir uns in den jeweiligen T-Shirt-Gruppen zusammengesetzt. Johanna, Adi und Ansgar erklärten das Spiel, welches Quizduell hieß. Dabei musste man verschiedene Fragen über unterschiedliche Themen, wie z.B. FFZ-Wissen, Superhelden, Zeugen der Zeit oder Wunder der Technik beantworten. Es gab verschiedene Arten von Fragen: Schätzfragen, Multiple-Choice-Fragen und offene Fragen. Man hatte genügend Zeit um die Frage in seiner T-Shirt-Gruppe zu diskutieren und sich auf eine Antwort zu einigen. Nachdem dies geschehen ist, wurde die richtige Antwort gezeigt und die T-Shirt-Gruppeneiter gaben Adi, Ansgar und Johanna mit einem Handzeichen zu erkennen, ob ihre jeweilige T-Shirt Gruppe richtig oder falsch lag, damit sie es sich notieren konnten. Nach ungefähr eineinhalb Stunden beendeten die Quizleiter das Spiel, da die Wölflinge und Juffis ins Bett mussten. Damit war die Spielolympiade offiziell vorbei.

Die Lagerzeitung

Cookies Deaktivieren! Hier klicken um dich auszutragen.